Logo der Universität Wien

Hanna Hacker: Vita

Hanna HackerPublikationen | Vita | ForschungsprojekteLehreNetzwerke Presse & Medien

 

Universitäre Vita: Studium, Doktorat, Habilitation, Professur

  • 2011 Universitätsprofessur für Sozial- und Kulturwissenschaftliche Entwicklungsforschung am Institut für Internationale Entwicklung der Universität Wien
  • 1998 Venia docendi für das gesamte Fach der Soziologie unter besonderer Berücksichtigung der Kultursoziologie an der Grund- und Integrativwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien
  • 1986 Ablegung des Rigorosums (Soziologie, Neuere Geschichte) mit Auszeichnung; Abschluss als Dr.phil.
  • 1981–1982 Studium der Soziologie und Geschichte an der Freien Universität Berlin (Stipendium des DAAD)
  • 1980–1985 Doktoratsstudium der Soziologie und der Neueren Geschichte an der Universität Wien; Dissertation aus dem Bereich Soziologie und Geschichte der Geschlechter und der Sexualitäten
  • 1974–1979 Studium der Soziologie sowie der Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Psychologie und Rechtswissenschaften an der Universität Wien; Diplomarbeit zu feministischen Ansätzen in der Familiensoziologie; Ablegung der beiden Diplomprüfungen mit Auszeichnung im Hauptfach; Abschluss als Mag.phil.

Berufliche Positionen: universitäre Anstellungen und Lehre

  • 2006–2007 Gastprofessur an der Fakultät für Sozialwissenschaften/ Institut für So-ziologie der Universität Wien
  • 2005 Gastprofessur am Institut für Politikwissenschaft der Universität Innsbruck
  • 2003 Gastprofessur am Gender Kolleg der Universität Wien2002–2003 Gastprofessur am Institut für Soziologie der Universität Wien
  • 2001–2002 Associate Visiting Professor am Department of Gender Studies der Central European University, Budapest, Ungarn
  • 1986–2010 Lehraufträge an folgenden Universitäten:Budapest: Central European University, Department of Gender Studies;Yaoundé I: Langues, Littératures et Civilisations Etrangères/ Etudes Germaniques;Wien: Institut für Soziologie; Gender Kolleg; Studiengang Gender Studies; Institut für Internationale Entwicklung;Graz: Institut für Zeitgeschichte; Institut für Philosophie;Innsbruck: Institut für Politikwissenschaft;Klagenfurt: Institut für Geschichte; Frauen- und Geschlechterstudien;Linz: Institut für Soziologie;Salzburg: Zentrum für Gender Studies

Forschungsaufenthalte und Fellowships (Auswahl)

  • 2005 Forschungsaufenthalte im Senegal (Goethe Institut Dakar) und in der Republik Südafrika (African Gender Institute, University of Cape Town)
  • 2003–2004 Forschungsaufenthalte in der Republik Südafrika (African Gender Institute, University of Cape Town; South African History Archives, University of the Witwatersrand, Johannesburg)
  • 2001–2002 Lehr- und Forschungstätigkeit an der Central European University, Budapest
  • 1999–2001 Lehr- und Forschungstätigkeit in Kamerun (Université de Yaoundé I)

Außeruniversitäre Berufstätigkeit (Auswahl)

  • 1999–2001 Entwicklungszusammenarbeit:
    Querschnittsberaterin Gender/Frauenförderung und Freie Consultant in Kamerun und Burkina Faso mit folgenden Tätigkeitsbereichen: Frauenförderung, Gender Mainstreaming, Human Resources Management, Projektplanung, -monitoring und -evaluierung, Organisationsentwicklung, Mitarbeiter_innentrainings in partizipativem Beratungs- und Arbeitsansatz;für Projekte und Programme in den Sektoren Gemeinwesenarbeit und Förderung der Zivilgesellschaft, Lehrer_innenfortbildung, Trinkwasserversorgung, Technik und Handwerk sowie Ländliche Entwicklung und Ressourcenmanagement;mit/für DED, GTZ, KfW, SNV, ACDI, u.a.
  • 1988–1989 Sozialarbeit:
    Projektleitung und -betreuung im WUK-Jugendprojekt, einem Beschäftigungsprojekt für schwer vermittelbare Jugendliche
  • 1982–1996 Bibliotheks-, Dokumentations- und Kulturarbeit:
    verantwortliche Mitarbeit im Frauenbildungsprojekt des Vereins Frauenforschung und weiblicher Lebenszusammenhang; mit Bibliothek, Zeitschriften- und Flugschriftensammlung, Ton- und Bildarchiv;Konzeption und Organisation von Bildungs- und Kulturveranstaltungen, Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit.

 Multimedia-Arbeiten

  • 2009-2011 W & I. Woman With an Institution. Visual-Arts-/Videoprojekt mit Anna Daučíková, Bratislava/Wien; Co-Autorin.
  • 1998 Fighting opened before dawn. Videprojekt mit Anna Daučíková, Bratislava/Wien. Co-Autorin/Co-Regie.

Preise

  • 1999 Käthe Leichter-Preis für Verdienste um die Frauenforschung
Institut für
Internationale Entwicklung
Universität Wien

Sensengasse 3/2/2
A-1090 Wien

Öffnungszeiten Büro IE
(StudienServiceStelle):
Di, Mi: 10 bis 12 Uhr
Do: 14 bis 17 Uhr

Ferienöffnungszeiten:
Di, Mi: 10 bis 12 Uhr
Do: 14 bis 16 Uhr

Elke Christiansen:
+43-1-4277-239 02

Markus Gatschnegg
+43-1-4277-451-34


Daniel Görgl: (derzeit karenziert)
+43-1-4277-451 28

Fax:
+43-1-4277-9239
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0