Eine sinnvolle Gestaltung der Freiwilligen Rückkehr und Reintegration

Das Restart Projekt der Caritas Österreich – der Rep. Österreich im Dialog mit der aktuellen Erfahrung des JRS in Afghanistan


Inhaltliche Beschreibung

Das Ziel der Masterarbeit rund um das Projekt, soll die Zusammenführung des derzeitigen Projektstandes aufgrund einer Auswertung der derzeitigen Dokumente und der Erfahrungen/ Bedürfnisse unserer Mitarbeiter*innen im JRS Büro in Afghanistan sein.

Zur Unterstützung aller Migrationsprozesse gehört auch eine sinnvolle Gestaltung und Umsetzung im Falle einer freiwilligen Rückkehr in das Herkunftsland. Die freiwillige Entscheidung zur Rückkehr steht dabei im Mittelpunkt. Durch ein sinnvoll gestaltetes Reintegrationsprojekt mit allem Beteiligten sollen die Lebensperspektiven und Möglichkeiten nach der Rückkehr verbessert werden.

Ein solches Projekt ist das Projekt Restart II - Reintegrationsunterstützung für Freiwillige Rückkehrer/innen nach Afghanistan und Iran.

Das Projekt wird durch den Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) der Europäischen Union und das Österreichische Bundesministerium für Inneres kofinanziert.  Im Rahmen des Projekts können Drittstaatsangehörige bei ihrer freiwilligen Rückkehr nach Afghanistan und Iran sowie bei ihrer nachhaltigen Reintegration im jeweiligen Herkunftsland unterstützt werden.  Das Projekt sieht die Teilnahme von 490 Personen vor. Pro Haushalt kann nur eine Person teilnehmen.

Gemeinsam mit IOM Landesbüro Österreich, sowie der Caritas Österreich setzten wir uns im Dialog mit den aktuellen Erfahrungen des JRS in Afghanistan für eine sinnvolle Gestaltung der Rückführung von Geflüchteten ein.

 

Leitfragen

Darstelltugn des REstart Projektes der Caritas Österreich

Wie sieht die derzeitige Gestaltung des Projekts Restart der Caritas Österreich aus? Welche Möglichkeiten und Grenzen hat dieses Programm für eine sinnvoll gestaltete Reintegration? 

Darstellung aktueller Erfahrungen des JRS in Afghanistan

 Welche Erfahrungen haben die Mitarbeiter*innen von JRS in Afghanistan? Was sind ihre Anliegen für eine sinnvolle Unterstützung für eine gelungene freiwillige Rückkehr?

 

Methodisches Vorgehen

  • Experteninterviews
  • Datenanalyse

 

Voraussetzung/ Wünschenswerte Bedingungen

Englischkenntnisse, wissenschaftliche Ausseinandersetzung mit dem Thema Migration erwünscht

 

Gewünschte Fertigstellung

Es ist vorerst kein gewünschter Zeitpunkt zur Fertigstellung vorgesehen.
Die Bearbeitungsdauer obliegt somit der/dem Studierenden.