Logo der Universität Wien

[ie.talk] Daniel Bendix: Post-Development und die Dekolonialisierung von Entwicklungspolitik

Donnerstag (!) 08. Juni 2017, 18:30-20:00 Uhr

Hörsaal A Uni Campus Hof 2, Spitalgasse 2, 1090 Wien

Vortrag im Rahmen der VO Coloniality under De_Construction: Dekoloniale Perspektiven und Aktivismen

Im Gegensatz zu anderen kritischen Sichtweisen auf Entwicklungspolitik geht es Post-Development-Ansätzen um deren grundsätzliche Infragestellung und eine fundamentale Kritik von Entwicklungsdenken insgesamt. Eine solche Perspektive kritisiert Entwicklungspolitik dafür, dass in ihr koloniales Denken reproduziert, die zerstörerischen Wirkungen von Modernisierung unter den Teppich gekehrt sowie das problematische Gesellschaftsmodell des Nordens ausklammert werden. Im Anschluss in eine Einführung in postkoloniale Kritik von Entwicklungspolitik geht es in diesem Vortrag um die Frage, wie wir für globale Gleichheit und Gerechtigkeit und gegen Ausbeutung und Herrschaft aktiv werden können, wie wir trotz historisch bedingter gesellschaftlicher Ungleichheiten zwischen Globalem Norden und Süden herrschaftsfreiere Räume, Praktiken und Bündnisse schaffen können.

 

Initiates file download

Institut für
Internationale Entwicklung
Universität Wien

Sensengasse 3/2/2
A-1090 Wien

Öffnungszeiten Büro IE
(StudienServiceStelle):
Di, Mi: 10 bis 12 Uhr
Do: 14 bis 17 Uhr

Ferienöffnungszeiten:
Di, Mi: 10 bis 12 Uhr
Do: 14 bis 16 Uhr

Elke Christiansen:
+43-1-4277-239 02

Markus Gatschnegg
+43-1-4277-451-34


Daniel Görgl: (derzeit karenziert)
+43-1-4277-451 28

Fax:
+43-1-4277-9239
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0