Logo der Universität Wien

Veranstaltungs-Archiv

am Montag, 11. Januar 2016 um 15:27

27.01.: ie.talks mit Pia Laskar zu "Translocalization of the Rainbow Flag"

Wednesday, 27.01.2016

INVITATION


Pia Laskar

Senior Lecturer with special reference to Critical Sexuality Studies at Tema Genus - Department of Thematic Studies - Interdisciplinary Gender Studies,   Linköping University, Sweden

Further information


"Translocalization of the Rainbow Flag"

Pia Laskar is a Senior Lecturer in Critical Sexuality and Gender Studies at the Unit for Interdisciplinary Gender Studies at Linköping University. Her research aim is to merge critical race studies with critical gender and sexuality studies.

In her talk she will focus on presenting her ongoing research project The Future of Gender and Sexualities, funded by the Swedish Research Council. Some preliminary results from a case study within the project on debated hoisting’s of Pride Rainbow Flags, as well as discussing the concept translocal in regard to nationally marked ideal (hetero)sexualities.

Dr. Laskar’s thesis (2005) deals with the ways heterosexuality was established as a self explained and natural entity and studies the consequences this had for the regulation of new social orders and populations.


Chair: Karin Schönpflug, Department of Development Studies

Discussant: Christine Klapeer, Department of Development Studies


27 January 2016, 4-6 pm c.t.

Seminar room IE, Department of African Studies, Spitalgasse 2, courtyard 5, 1090 Vienna

am Dienstag, 22. Dezember 2015 um 12:04

29.01.2016: Human Development Report 2015 "Work for Human Development"

The Federal Ministry of Europe, Integration and Foreign Affairs, the Department of Development Studies (University of Vienna) and the Austrian Foundation for Development Research

have the pleasure to invite to the presentation of the

Human Development Report 2015 “Work for Human Development”

Date: 29 JANUARY 2016
Time: 3 – 5 p.m.
Venue: in C3 – Centre for International Development Sensengasse 3 1090 Vienna

Guest of honour: Dr. Selim Jahan, Director of the Human Development Report Office

Host: Dr. Werner Raza, Head of the Austrian Foundation for Development Research

Panelists:

· Univ.-Prof. Dr. Petra Dannecker, MA, Department of Development Studies, University of Vienna

· Ambassador Peter Launsky-Tieffenthal, Director-General for Development Policy and Cooperation, Federal Ministry for Europe, Integration and Foreign Affairs

· Mag. Johannes Schweighofer, Head of Department of International Labour Market Policies, Ministry of Labour, Social Affairs and Consumer Protection

· Johannes Trimmel, President of CONCORD

Following the discussion, guests are invited to stay for refreshments and networking with experts.

Please register by January 27 by email: int-entwicklung(at)univie.ac.at

Initiates file downloadINVITATION

am Donnerstag, 17. Dezember 2015 um 15:11

In[ter]ventions 2016 - Studierendenkonferenz der Entwicklungsforschung

Studierendenkonferenz der Entwicklungsforschung
Universität Wien, 11.-13. März 2016

Von 11.-13. März 2016 finden erstmals In[ter]ventions statt, eine Studierendenkonferenz der Entwicklungsforschung.

Entwicklungsforschung wird dabei verstanden einerseits als Forschung über Entwicklung als Theorie und Praxis sowie ihre Widersprüchlichkeiten, andererseits als die Suche nach emanzipatorischen Lösungen für Gesellschaften. Dies umfasst auch eine kritische Perspektive auf die Bedingungen der eigenen Wissensproduktion. In[ter]ventions ist ein Raum in dem Studierende selbst produziertes Wissen präsentieren, teilen und zur Diskussion stellen.


SEI TEIL VON IN[TER]VENTIONS!

Das detaillierte Programm sowie weitere Informationen findest du unter interventions2016.wordpress.com

Mit Interventionen zu Themen wie: Ökonomie und Degrowth,
postkolonialen Theorien, Methoden und emanzipatorische Wissensproduktion,
Theater der Unterdrückten, dekoloniale Theorie, Feminismen,
(Dis-) Ability Studies, Governance und vielen mehr.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Für Verpflegung ist gesorgt.

In[ter]ventions ist ein Raum in dem Studierende selbst produziertes Wissen
präsentieren, teilen und zur Diskussion stellen. Alle Interessierten sind zur
Teilnahme eingeladen.

In[ter]ventions eröffnet das letzte Semester des Bachelorstudiums der Internationalen Entwicklung an der Universität Wien, das durch das Rektorat abgeschafft wurde.

am Montag, 7. Dezember 2015 um 11:11

15.12.2015: Buchpräsentation "Demokratie in Bewegung"

Anlässlich der spanischen Parlamentswahlen Ende Dezember laden wir herzlich zur Buchpräsentation des Titels "Demokratie in Bewegung":

Fabian Unterbergers Buch widmet sich der Verbindung zwischen sozialen Kämpfen in Lateinamerika und Spanien. Seit der Jahrhundertwende kam es in Bolivien, Ecuador und Venezuela zu Protesten gegen den Neoliberalismus, die in Wahlsiegen linker Kräfte gipfelten. Ihnen gemein war die Forderung einer neuen, demokratischen Verfassung als Basis für eine gesamtgesellschaftliche Alternative.

Vom lateinamerikanischen Vorbild inspiriert, formierten sich in Spanien soziale Bewegungen mit der Forderung nach „echter Demokratie“. Aus ihren Reihen ging die Partei #PODEMOS hervor, die im Dezemb...er 2015 erstmals bei den spanischen Parlamentswahlen antreten wird.

Welche Fallstricke und Möglichkeiten lassen sich aus Lateinamerika für eine Partei ablesen, deren Basis großteils aus sozialen Bewegungen stammt?

Diskussion mit:
Fabian Unterberger (Autor "Demokratie in Bewegung")
Reiner Wandler (Spanien-Korrespondent, Standard)

Moderation: Paul Winter (Promedia Verlag)

Zum Buch: Fabian Unterberger - Demokratie in Bewegung.
Lateinamerikanische Verfassungsprojekte, Spaniens Krise und die Partei Podemos. bit.ly/1g9eOIu

Nähere Informationen zur Veranstaltung hier

Fabian Unterberger hat Internationale Entwicklung studiert. Bei der Publikation handelt es sich um seine Diplomarbeit,  betreut von Wolfram Schaffar.

am Samstag, 5. Dezember 2015 um 11:01

07.12.2015: Palästina: Vom Osloer Prozess zur dritten Intifada? Gudrun Harrer im Gespräch mit Helmut Krieger

- Jour Fixe
NAHOST-AKTUELL
Palästina: Vom Osloer Prozess zur dritten Intifada?
Gudrun Harrer im Gespräch mit Helmut Krieger

Montag, 07.12.2015, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Institut für Orientalistik 1090 Wien, Spitalgasse 2/ Hof 4

Nähere Informationen zur Veranstaltung hier

am Mittwoch, 2. Dezember 2015 um 15:18

10.12.2015: "Recht auf Stadt zwischen Partizipation und Protest" - Vortrag von Dr. Henrik Lebuhn, Humboldt Universität Berlin

Recht auf Stadt zwischen Partizipation und Protest

Vortrag von Dr. Henrik Lebuhn, Humboldt Universität Berlin

Moderation: Dr. Ilker Ataç, Universität Osnabrück

10.12.2015, 18:15 - 19:45,  Hörsaal B UniCampus Hof 2  

Veranstaltet im Rahmen der Vorlesung Politikwissenschaftliche Aspekte der Internationalen Entwicklung, LV-Leitung: Albert Kraler und Wolfram Schaffar

Stadtpolitik ist heute ohne partizipative Instrumente und Beteiligungsformate wie Runde Tische, Quartiersmanagements, partizipative Planungsverfahren und Bürgerentscheide kaum noch vorstellbar. Die Reichweite und der demokratische Gehalt solcher Verfahren sind allerdings umstritten. So wird an partizipativen Verfahren oft bemängelt, sie würden vor allem von gut ausgebildeten und ressourcenstarken Mittelschichtsangehörigen genutzt. In der kritischen Stadtforschung werden partizipative Verfahren darüber hinaus im Kontext neoliberaler Strategien des ‚Regierens durch Gemeinschaft’ (Nikolas Rose) verortet: Eigenverantwortung und Nachbarschaftsgefühl würden von der Stadtpolitik in Dienst genommen, ohne dass es wirklich etwas zu entscheiden gäbe. Zugleich lässt sich in vielen Städten beobachten, dass Aktivist_innen und Stadtteilinitiativen partizipative Instrumente nutzen, um öffentliche Räume zu verteidigen, sich in die Stadtentwicklung einzumischen oder die Rekommunal-isierung ehemals öffentlicher Infrastrukturen zu erreichen. Anhand von Beispielen aus Berlin, Hamburg und Tel Aviv diskutiert der Vortrag die Dynamiken, die an der Schnittstelle zwischen Partizipation und Protest entstehen, und beleuchtet Potentiale und Grenzen von Beteiligungs-instrumenten für die Recht auf Stadt Bewegung.

am Dienstag, 1. Dezember 2015 um 15:20

16.12.2015: ie.talks mit Shalini Randeria zu "Transnationalisierung des Rechts"

Mittwoch, 16.12.2015


Shalini Randeria

Rektorin des Instituts für die Wissenschaften vom Menschen (IWM) Wien und Professorin für Sozialanthropologie und Soziologie am Graduate Institute of International and Development Studies in Genf.

Nähere Informationen zu Shalini Randeria

Veranstaltungseinladung


"Transnationalisierung des Rechts"

„Obwohl heute mehr denn je von Transparenz und Rechenschaftspflicht gesprochen wird, entziehen sich internationale Finanz- und Handels-organisationen, transnationale Konzerne und Staaten sowie NGOs ihrer Verantwortung. Die alltägliche strukturelle Gewalt in Verbindung mit Prozessen der Verrechtlichung vernichtet die Lebensgrundlage von Millionen von marginalisierten Menschen durch Enteignung und Entrechtung."


Discussant:

Margarete Grandner

Professorin für Geschichte und Entwicklung am Institut für Internationale Entwicklung


16 December, 2015, 4-6 pm c.t.

Seminar room IE, Department of African Studies, Spitalgasse 2, courtyard 5, 1090 Vienna

am Mittwoch, 25. November 2015 um 15:19

4.12.2015: "Geflüchtete Menschen in Österreich" - Infoveranstaltung für Studierende

Freitag, 4. Dezember 2015
13.15 Uhr
Hörsaal 1
Institut für Bildungswissenschaft

Veranstalter*innen:
Institut für Bildungswissenschaft
Institut für Internationale Entwicklung
Zentrum für LehrerInnenbildung
IG BIWI
(BIWI-)SOLIdee

Kontakt für Rückfragen: Opens window for sending emailMichelle Proyer

Initiates file downloadVeranstaltungseinladung

am Mittwoch, 11. November 2015 um 16:23

04.12.2015: Workshop on "Capturing social complexity in migration research: reflecting methodology and methods"

Friday, 4 December 2015, 1-3 pm

SG 2, Department of Development Studies, Sensengasse 3, 1090 Vienna

with:

Ulrike M Vieten, Research Fellow at the Institute for the Study of Conflict Transformation and Social Justice, Queen's University Belfast

Haleh Ghorashi, Professor in Diversity and Integration at the Sociology Department, VU University Amsterdam

Event organized by Sara de Jong, Visiting Professor at the Department of Development Studies

Limited number of participants, please register at Opens window for sending emailsarah.marquardt@univie.ac.at

am Montag, 9. November 2015 um 13:07

03.12.2015: Book Presentation "Revisiting Iris Marion Young on Normalisation, Inclusion and Democracy"

3 December 2015, 6:30-8:00 pm

Department of Political Science, Universitätsstraße 7, 1090 Vienna,                2nd floor, conference room A0222

Invitiation


Book Presentation with Editor & Authors

Ulrike M Vieten (Editor) Research Fellow at the Institute for the Study of Conflict Transformation and Social Justice, Queen's University Belfast

Halleh Ghorashi Professor in Diversity and Integration at the Sociology Department, VU University Amsterdam

Sara de Jong Visiting Professor at the Department of Development Studies, University of Vienna

Discussant: Christine M Klapeer, Postdoc at the Department of Development Studies, University of Vienna


"Revisiting Iris Marion Young on Normalisation, Inclusion and Democracy presents an innovative collection of politically and theoretically inspiring chapters by feminist, queer and postcolonial writers. All authors engage with Young's politics of cultural difference and a 'politics of positional difference' read against her critique of normalisation"                                          Further Information  here

Funded by the Faculty of Social Sciences, University of Vienna

Institut für
Internationale Entwicklung
Universität Wien

Sensengasse 3/2/2
A-1090 Wien

Öffnungszeiten Büro IE
(StudienServiceStelle):
Di, Mi: 10 bis 12 Uhr
Do: 14 bis 17 Uhr

Ferienöffnungszeiten:
Di, Mi: 10 bis 12 Uhr
Do: 14 bis 16 Uhr

Elke Christiansen:
+43-1-4277-239 02

Markus Gatschnegg
+43-1-4277-451-34


Daniel Görgl: (derzeit karenziert)
+43-1-4277-451 28

Fax:
+43-1-4277-9239
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0